Helmstedter Athleten bereiten sich auf Crossduathlon vor

0
860

Helmstedt. Anspruchsvoll, aber für jeden zu bewältigen. So beschreiben die Organisatoren des Helmstedter Crossduathlon ihren Wettkampf, der inzwischen fest im Veranstaltungsplan der südniedersächsischen Triathlonszene verankert ist. Dieser führt am 10. April bereits zum vierten Mal bis zu 300 Athleten um den Lappwaldsee, dem markantesten Abschnitt einer sich in Rekultivierung befindende Bergbaulandschaft im Landkreis Helmstedt.

„Den Sportlern fehlte ein Auftakt, um sich auf die Saison vorzubereiten“, erklärt Benjamin Ohde, Vorstandsmitglied des Turn- und Sportverein Germania Helmstedt seine Beweggründe, diese Veranstaltung durchzuführen. Ohde, selbst Triathlet, weiß worauf es bei den Wettkämpfen ankommt: „Nicht nur das Laufen ist wichtig. Auch auf dem Rad müssen die Athleten wieder fit werden, um erfolgreich in der Saison bestehen zu können.“

- Anzeige -

Ein Duathlon deckt mit Laufen und Radfahren zwei der drei Triathlon-Disziplinen ab. Die Distanz des Helmstedter Crossduathlon beträgt insgesamt 28,8 Kilometer, von denen 20 Kilometer Radstrecke über eine Schotterpiste um den Lappwaldsee führen. „Das Gelände bietet neben einer schönen Szenerie zwar einige anspruchsvolle Passagen, das Gute an der Strecke aber ist, dass niemand ein hochspezialisiertes Rennrad benötigt. Jeder kann mit einem Mountainbike an den Start gehen. Das bietet die Strecke aufgrund der Gegebenheiten einfach an“, so Ohde.

Mit der Möglichkeit, sich auf die vielen Triathlon-Wettkämpfe in der Region gut vorzubereiten, füllte der Helmstedter Crossduathlon bei seiner Premiere eine Lücke, die seit geraumer Zeit offen stand. Zwar richteten andere Veranstalter in der Vergangenheit vereinzelt ähnliche Wettkämpfe in der Region aus, doch verschwanden diese aus verschiedenen Gründen bald wieder von der Bildfläche.

Zum Erfolgsrezept des Helmstedter Crossduathlons gehört die Nachwuchsförderung. Vor dem Hauptwettkampf können Kinder, Schüler und Jugendliche an den Start gehen. „Das macht unseren Duathlon zu einem Familienevent. Während die Kinder laufen, klatschen die Eltern. Danach ist es genau andersrum“, scherzt Ohde. Neben dem eigentlichen Wettkampf kümmert sich der TSV Fichte als Veranstaltungspartner um ein kleines Rahmenprogramm sowie Snacks und Getränke für Sportler und Gäste.

Wer an der Teilnahme an einem spannenden Wettkampf mit schöner Kulisse interessiert ist, kann sich noch bis zum 5. April online auf der Webseite der Veranstaltung (www.crossduathlon-helmstedt.de) zum 4. Helmstedter Crossduathlon anmelden. Spontane Anmeldungen sind am Wettkampftag vor Ort ebenfalls möglich.