Die große LEGO Zeitreise im paläon

0
558

Schöningen. Eine Ausstellung die nur aus Steinen besteht? Na klar! Die gibt es ab dem 25. März im paläon Forschungs- und Erlebniszentrum, Schöninger Speere. Sie sind eckig, aus Kunststoff und weltberühmt: LEGO Steine begeistern schon seit über 60 Jahren große und kleine, junge und alte Menschen aller Nationen.

Im paläon wird jetzt aus dem Spielzeug-Klassiker Geschichte gebaut: Acht Dioramen zeigen bei der großen LEGO Zeitreise die spannende Menschheitsgeschichte – angefangen natürlich bei der Altsteinzeit, passend zum paläon mit seinem archäologischen Schwerpunkt des Paläolithikums und den ältesten Jagdwaffen der Menschheit – schon für sich genommen eine Weltsensation. Bei dieser ersten Station erwartet die Besucher also die Darstellung der Zeit vor rund 300.000 Jahren – mit Pferden, Jagdlagern, Neandertalern und, und, und. Die Tempelanlage „Abu Simbel“ steht im Mittelpunkt des Bereiches „Ägypten“ – vom Steinbruch über den Aufbau bis zur Fertigstellung.

- Anzeige -

Keine Menschheitsgeschichte ohne Krieg und Soldaten: China und seine Terrakotta-Armee ist der nächste Baustein bevor es übergeht in die Römerzeit mit der sagenumwobenen Schlacht zwischen Römern und Germanen am Harzhorn. Hier wird auch eine germanische Siedlung zu sehen sein und das Kernland Roms thematisiert. Der Dom von Königslutter steht in dieser Region für das Mittelalter ebenso wie Heinrich der Löwe. Zahlreiche LEGO Steine werden auch in die Entdeckung der Neuen Welt mit Sir Francis Drake und seiner Weltumsegelung per Golden Hinde investiert, aber auch in die spanische Armada. Fehlt nur noch die jüngste Geschichte: Was repräsentiert dies hier vor Ort mehr als die noch junge, aber so erfolgreiche Stadt Wolfsburg? Gezeigt werden das VW-Werk und der Helmstedter Grenzübergang aus den 60er Jahren. Somit gibt es viel zu staunen und zu erleben in dieser Ausstellung. Und überall dazwischen können die Besucher mitmachen und mit LEGO Steinen unterschiedlichster Größe bauen und bauen und bauen. Begeistert sind natürlich Familien mit Kindern, aber auch zahlreiche erwachsene Gäste über die Sonderausstellung – kreiert und aufgebaut vom Unternehmen Design in Stein.

Das Begleitprogramm bietet thematische Kindergeburtstage mit Säbelzahnkatze – natürlich aus Lego, aber auch eine Fehler-Rallye sowie eine LEGO-Tausch-Aktion. Ein Höhepunkt wird am 3. Juli die Entstehung des größten Säbelzahnkatzen-Mosaiks der Welt sein. Hier sind die Besucher des paläons gefordert, einen Eintrag in das Guinnessbuch der Rekorde zu schaffen – Stein um Stein, das muss dann sein.

Das Wort „LEGO“ stammt übrigens vom dänischen „leg godt“, übersetzt „spiel gut“ ab. Also kommt und spielt gut im paläon!