Weltfrauentag bei der Frauen Union

0
185

Helmstedt. Die moderne Landfrau trifft eine weit reichende Entscheidung, wenn sie „einheiratet“. Im Mehrgenerationenhaushalt auf dem Bauernhof warten diverse Aufgaben: Das Büro mit umfangreichen Arbeiten am PC – betriebswirtschaftliche Kenntnisse dringend gefordert; Fähigkeit zur Mitarbeiterführung, praktische Umsetzung aus der Ernährungslehre, zur Tierhaltung, Garten- und Landbau auf ökologischer Basis. Zu diesem breiten Spektrum kommt viel Einfühlungsvermögen und Verständnis für die Belange der Menschen unterschiedlicher Generationen, die unter Umständen „alle zusammen“ vom wirtschaftlichen Erfolg des Betriebes abhängen.

Und das in Zeiten, wo mit reichlich Ideologie und Vorurteilen die Arbeiten eines landwirtschaftlichen Betriebs verfolgt werden. Ja, das „Sorgentelefon“ tut da wohl manchmal gut – aber eine frühzeitige Rechtsberatung ebenso. Um vor Altersarmut geschützt zu sein, eine finanzielle Absicherung für eventuelle Betriebsinsolvenz oder Scheidung zu haben, braucht es eine verlässliche ökonomische Beratung und das nicht nur für die Frauen.

- Anzeige -

Landfrauen sind nicht nur in „Haus & Hof“ tätig, sondern tragen vielfach durch außerbetriebliche Berufstätigkeit zum Familieneinkommen bei. Sie sind außerdem beispielsweise im NLV organisiert (70.000 Mitglieder) und arbeiten an Projekten wie „Kochen mit Kindern“ und „Lebensmittel verwenden – nicht verschwenden“ und kämpfen auf Demonstrationen unter dem Motto: „Wir machen euch satt“… mit Herz und Verstand für ihren Berufsstand und für eine gesunde und ausreichende Lebensmittelerzeugung weltweit. Die Landfrauen erwarten von der Politik und von der Gesellschaft ein faires Miteinander statt Verunglimpfungen.

Im Flächenland Niedersachsen wie im Landkreis Helmstedt ist die Landwirtschaft noch immer ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Die große Schar der Zuhörerinnen verfolgte mit viel Interesse die Ausführungen von C. Köchy. Auch der Landratskandidat der CDU Gerhard Radeck war von dem Engagement der Frauen – natürlich auch noch im Ehrenamt – sehr beeindruckt. Dorothea Dannehl, Vorsitzende der Frauen Union des Kreises Helmstedt, sprach allen Frauen aus dem Herzen mit ihrem „blumigen“ Dank an die Referentin und ihre Unterstützerinnen im Landfrauenverband.