POL-WOB: Trickdiebe unterwegs – Polizei rät zur Vorsicht

0
188

Wolfsburg (ots) – Helmstedt, Neumärker Straße 01.03.2016, 09.30 Uhr

Am frühen Dienstagmorgen wurde ein 68 Jahre alter Mann aus Helmstedt Opfer eines Trickbetrügers. Es war gegen 09.30 Uhr, als der ältere Herr auf der Neumärker Straße Ecke Tiefe Tal unterwegs war. Zuvor war er am Geldautomaten in der Schöniger Straße und hatte benötigtes Zahlungsmittel abgehoben. Auf der Neumärker Straße wurde er nun von einer ihm unbekannten Person angesprochen worden. Die Person hielt ihm ein 2 Euro-Stück hin und erklärte in gebrochenem Deutsch, dass er das Geldstück gewechselt haben wollte. Der hilfsbereite 68 Jährige holte sein Portemonnaie heraus und wechselte dem Bittenden das Geldstück. Als er jedoch wenig später abermals seine Geldbörse herausholte und etwas bezahlen wollte, bemerkte er, dass Geld, welches er zuvor am Geldautomaten abgehoben hatte aus seinem Portemonnaie verschwunden war. Es ist anzunehmen, dass der bittende Fremde, ihm die Geldscheine aus der Börse gestohlen hatte. Die Person war etwa 40 Jahre alt, zirka 180 Zentimeter groß und ein südeuropäisches Erscheinungsbild. Er hatte eine stabile Figur, schwarze Haare und trug eine schwarze Jacke und dunkle Hose.

- Anzeige -

Bereits in der vergangenen Woche war es zu Geldwechsel-Trickdiebstählen in den Bereichen Magdeburger Berg und Magdeburger Tor vor zwei großen Einkaufszentren zu ähnlich gelagerten Fällen gekommen (wir berichteten). Auch hier versuchten Unbekannte durch den Vorwand Geld wechseln zu wollen ihre Opfer abzulenken, um sie unbemerkt ihrer Barschaft zu erleichtern.

Die Polizei rät, bei Geldwechselgeschäften mit Unbekannten besondere Obacht zu geben. Lassen sie Unbekannte nicht so dicht an das geöffnete Portemonnaie heran, oder verweisen sie an die örtlichen Kassen im Geschäft.

Hinweise zu den Diebstählen nimmt die Polizei in Helmstedt unter der Rufnummer 05351/521-115 entgegen.