POL-WOB: Raubüberfälle auf Tankstellen – Zeugen gesucht

0
105

Wolfsburg (ots) – Helmstedt, Triftweg 14.02.2016, 19.36 Uhr

Königslutter , Braunschweiger Straße 14.02.2016, 20.34 Uhr

- Anzeige -

Gleich zwei Tankstellenüberfälle in nur einer Stunde ereigneten sich am Sonntagabend im Helmstedt und Königslutteraner Stadtgebiet, wobei die Polizei einen Tatzusammenhang nicht ausschließt.

Ein 28 Jahre alter und ein 38 Jahre alter Tankstellenangestellter wurde am Sonntagabend Opfer eines Raubüberfalls. Es war gegen 19.36 Uhr, als ein maskierter Täter die HEM-Tankstelle in der Straße Triftweg betrat und die Angestellten unter Vorhalt einer Waffe zur Herausgabe von Bargeld aufforderte. Hierbei reichte der Täter den Angestellten eine Tüte über den Tresen und forderte sie auf, das ihnen zur Verfügung stehende Bargeld dort hineinzufüllen. Dieser Aufforderung kam einer der beiden Angestellten nach. Daraufhin verließ der Täter mit seiner Beute den Verkaufsraum der HEM-Tankstelle. Zeugen beobachteten, wie der Täter zu Fuß in Richtung Conringstraße (Krankenhaus) flüchtete.

Eine Zeugin meldete sich gegen 19.40 Uhr beim dortigen Pförtner und teilte diesem verdächtige Beobachtungen mit. Diese Zeugin wird dringend gebeten, sich bei der Polizei in Helmstedt zu melden.

Des Weiteren standen zur fraglichen Zeit einige Personen in der Raucherecke vor dem Klinikum. Wenn aus dieser Personengruppe heraus Beobachtungen gemacht worden sind, bittet die Polizei, dass diese Zeugen sich ebenfalls bei den Beamten im Polizeikommissariat Am Ludgerihof zu melden.

Ein zweiter Überfall ereignete sich gut eine Stunde später auf die Shell-Tankstelle in der Braunschweiger Straße in Königslutter. Es war gegen 20.34 Uhr als ein maskierter Täter den Verkaufsraum der Tankstelle betrat und die dort befindliche 45 Jahre alte Angestellte ebenfalls mit einer Waffe bedroht und zur Herausgabe von Bargeld aufforderte. Als diese dies verneint und meint, dass das nicht möglich sei, verlangt der Täter Zigaretten. Die 45-Jährige gibt dem Täter zwei Stangen, die er in eine mitgeführte Tasche steckt und die Tankstelle in Richtung Innenstadt verlässt.

In beiden Fällen war der Täter männlich, etwa 20-30 Jahre alt und zirka 175-180 cm groß. Er war mit einem oliv-grauem, längeren Parka mit Kapuze bekleidet. Er trug eine schwarze Sturmhaube und eine schwarze Trainingshose mit weißem Streifen.

Die Polizei in Helmstedt und Königslutter leitete mit mehreren Streifenwagen eine Großfahndung ein.

Die Beamten hoffen darauf, dass Zeugen den oder die Täter bei der Flucht beobachtet haben.

In beiden Fällen bitten die Beamten um Hinweise an die Polizei Helmstedt unter der Rufnummer 05351/521-115, oder die Polizei in Königslutter unter 05353/94105-0.